Fernglas oder Teleskop?

Wenn man den Himmel beobachten möchten, kann man sich besonders als Einsteiger häufig zwischen Teleskop und Fernglas entscheiden.

teleskop_9

Foto: pixabay

Als Anfänger weiß man oft noch überhaupt nicht, ob die Astronomie das richtige für einen ist oder nicht. Es kommt vor, dass man vorher nocht gar nicht abwägen kann, ob es ein langjähriges Hobby wird oder nur eine kleine Spielerei bleibt.

Ein Fernglas kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Einerseits reicht es für kleine Beobachtungen des nächtlichen Himmels aus, andererseits kann man damit hervorragend Naturbeobachtungen tagsüber durchführen. Darüber hinaus ist ein Fernglas schön leicht und kompakt, sodass es überall hin mitgenommen werden kann. Das kann besonders für Reisen ein entscheidender Faktor sein.

Mit einem Fernglas wird man hauptsächlich großflächige Deep-Sky-Objekte beobachten, da es sich auf Grund seines großen Gesichtsfeldes dafür eignet. Kleine Objekte in großer Entfernung werden eher weniger zu beobachten sein, da zum einen die Vergrößerung bzw. der Öffnungsdurchmesser nicht dafür ausgelegt sind und zum anderen, weil man ohne Stativ das Bild nicht ruhig genug halten kann.